Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1.Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte gegenüber Verbrauchern und Unternehmern mit

Andrea Reichhart

Einzelunternehmen

Bussardweg 19

66606 St.Wendel - D

nachstehend „ich“, oder „Andrea Reichhart“ oder „Andrea Reichhart und Team“ genannt. Die Rechtsgeschäfte können persönlich, postalisch, per Messenger, per E-Mail, im Erstgespräch oder über die Website zustande kommen.

1.2 Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden.

 

2.Meine Leistungen

2.1 Bei meinen Beratungs-Leistungen handelt es sich um Dienstleistungen gemäß § 611 ff. BGB. Ein bestimmter Erfolg, etwa Umsatzsteigerungen, ist nicht geschuldet. Meine Stellungnahmen und Empfehlungen bereiten die unternehmerische Entscheidung des Auftraggebers vor. Sie können sie in keinem Fall ersetzen.

2.2 Ich bin berechtigt, Hilfskräfte, sachverständige Dritte und andere Erfüllungsgehilfen zur Durchführung eines Beratungsvertrages heranzuziehen

2.3 Klargestellt wird: Meine Beratungs-Leistungen umfassen keine Rechtsberatung. Für die Einhaltung z.B. der rechtlichen Rahmenbedingungen von Werbemaßnahmen auf Facebook, einschließlich der Werberichtlinien von Facebook, ist ausschließlich der Kunde verantwortlich.

 

3.Verschwiegenheitspflicht

3.1 Andrea Reichhart ist verpflichtet, Informationen über Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Auftraggebers vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Und auf Wunsch eine entsprechende Verpflichtungserklärung unterzeichnen zu lassen.

 

4.Vertragsgegenstand

4.1 Gegenstand des Vertrages können die folgenden Leistungen sein (wobei die Auflistung nicht abschließend ist):

- Online-Kurse

- Online-Produkte

- VIP-Pakete

- Gruppen-Coaching-Programme

- Masterminds

- 1: 1 Online-Beratung

nachstehend „Angebote“ oder „Produkte“ genannt.

4.2 Sämtliche Angebote im Internet sind unverbindlich und stellen kein rechtlich verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

 

5.Vergütung und Zahlungsbedingungen

5.1 Alle Honorare und Kursangebote verstehen sich in Euro, exklusive Umsatzsteuer (falls nicht anders angegeben). Für Beratungsleistungen werden die auf der Website veröffentlichten und/oder in der Beratungsvereinbarung festgelegten Honorare berechnet.

5.2 Ich behalte mir das Recht vor, meine Leistungen zurückzubehalten, solange nicht die vereinbarte Vergütung gezahlt wurde. Im Falle von Ratenzahlungen gilt dies entsprechend bei Nichtzahlung einer fälligen Rate.

5.3. Für Online-Kurse/Produkte, die z.B. über Digistore24 oder elopage erworben werden gelten die vertraglich festgelegten Zahlungsbedingungen. Auch hier gilt: ich behalte mir das Recht vor, meine Leistungen zurückzubehalten, solange nicht die vereinbarte Vergütung gezahlt wurde. Im Falle von Ratenzahlungen gilt dies entsprechend bei Nichtzahlung einer fälligen Rate. Dazu zählt der Ausschluss aus exklusiven Facebook Gruppen und kein Zugang mehr zum Online-Kurs/Produkt.

5.4 Mein Honorar im Rahmen einer Beratung bzw. 1:1 Online-Coachings ist, wenn nichts anderes vereinbart wurde, sofort nach Rechnungsstellung (innerhalb von 7 Tagen) und ohne Abzug vor der ersten Beratungseinheit fällig. Die Zurückbehaltung des Honorars und die Aufrechnung sind nur zulässig, wenn die Ansprüche der Auftraggeberin/des Auftraggebers von mir anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.

5.5 Wird bei Online-Bestellungen die Zahlungsform Paypal gewählt (auch im Falle von Ratenzahlungen) wirst du von Digistore24 oder elopage direkt mit einer von Paypal kontrollierten und gesicherten Zahlungs-Webseite verbunden, die über die gesicherten Server von Paypal läuft.

 

6.Widerrufsrecht für Verbraucher

6.1.1 Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Vertragsabschluss. Der Vertrag ist in dem Moment abgeschlossen, indem du die Bestätigungs-E-Mail des Kaufs durch mich/ Digistore24/ elopage erhältst.

6.1.2 Vor Abschluss der Bestellung gibst du mit dem Klick in die jeweiligen Kästchen dein Einverständnis zu meinen AGB und den AGB von Digistore24 oder elopage. Es gelten die festgelegten Rückgaberegelungen.

6.2 Bei digitalen Inhalten / Produkten gibt es hinsichtlich des Widerrufsrechts folgende Besonderheiten (siehe §356 Abs. 5 BGB):

Wenn du ein digitales Produkt kaufst und du direkt nach Zahlung den gesamten Inhalt zur Verfügung gestellt bekommst, verzichtest du - wenn es im Produkt entsprechend angegeben ist - auf das dir zustehende Widerspruchsrecht.

Darauf weise ich direkt vor Abschluss der Bestellung mit folgendem Passus hin: „Ich stimme zu und verlange ausdrücklich, dass Sie vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrages beginnen. Mir ist bekannt, dass ich dadurch bei Downloadprodukten mit Beginn der Ausführung des Vertrages und bei Dienstleistungen bei vollständiger Erfüllung des Vertrages mein Widerrufsrecht verliere."

6.3. Zufriedenheitsgarantie, wenn du aktiv warst für meinen Online-Kurs VIDEOQUEEN Business School:

Ich möchte, dass du wirklich mit dem Kurs zufrieden bist. Wenn du dir den Kurs angeschaut und erste Tipps umgesetzt hast und dennoch merkst, das der Kurs nicht das Richtige für dich ist, bekommst du dein Geld zurück.

Damit ich dir das Geld erstatten kann muss ich sicher stellen, dass du mein System wirklich versucht hast umzusetzen. Damit meine ich konkret:

Du musst nachweisen, dass du Woche 1 komplett durchgearbeitet hast und

  • das Arbeitsblatt "definiere deinen Wunschkunden" komplett ausgefüllt hast
  • das Arbeitsblatt "Klarheits-Challenge Thema festlegen" komplett ausgefüllt hast
  • das Arbeitsblatt "Klarheits-Challenge:lege deine Tagesthemen und Challenges fest" komplett ausgefüllt hast

Um diese Voraussetzung zu erfüllen, müssen die Arbeitsblätter vollständig ausgefüllt worden sein und du darfst nicht mehr als Kurs Woche 1 angeschaut haben.

Kannst du diese Arbeitsblätter nachweisen und hast den Kurs vor 14 Tagen oder weniger gekauft (das genaue Datum und Uhrzeit sind ausschlaggebend), dann schicke deine Email mit angehängten Arbeitsblättern bitte an kontakt@andreareichhartcoaching.de und ich erstatte dir den vollen Kursbetrag.

 

 

7.Copyright

7.1 Alle an den/die Auftraggeber/Auftraggeberin ausgehändigten Unterlagen (Worksheets, Videotrainings, Audiofiles) sind, soweit nichts anderes vereinbart ist, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Das Urheberrecht an den Unterlagen gehört allein Andrea Reichhart.

Dem Klienten ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung von Andrea Reichhart ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen. 

 

8.Vertragsdauer und Kündigung

8.1 Der Vertrag hat die bei Vertragsschluss vereinbarte feste Laufzeit und richtet sich nach dem gebuchten Angebot oder Produkt. In der Regel endet der Vertrag automatisch durch Erfüllung, was konkret bedeutet: du hast das gesamte Honorar gezahlt und ich habe die entsprechende Gegenleistung erbracht.

8.2 Die ordentliche Kündigung des Vertrages ist ausgeschlossen.

8.3 Das Recht beider Parteien zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Die Kündigung hat zu ihrer Wirksamkeit schriftlich zu erfolgen. Zur Wahrung der Schriftform ist eine E-Mail mit der Kündigungserklärung ausreichend.

8.4 Ein außerordentliches Kündigungsrecht meinerseits liegt insbesondere dann vor, wenn du mehr als zwei Mal mit Zahlungen in Verzug geraten bist, oder wenn du vorsätzlich gegen Bestimmungen dieser AGB verstößt. In diesem Fall wird das gesamte gezahlte Honorar einbehalten.

 

9.Gruppen–Coaching-Termine

9.1 Soweit meine Beratungsleistungen Gruppen-Coaching-Termine (d.h. Live-Beratung mehrerer Kunden gleichzeitig) umfassen, gilt Folgendes:

9.2 Bin ich aus von mir nicht zu vertretenden Gründen (z.B. kurzfristige Erkrankung) nicht in der Lage, einen Gruppen-Beratungstermin durchzuführen, werde ich die betroffenen Kunden unverzüglich informieren und den Ersatztermin mitteilen.

9.3 Für die Teilnehmer, die nicht live dabei sein können, wird eine Aufzeichnung später zur Verfügung gestellt.

9.4 Es besteht kein Anspruch der Teilnehmer darauf, live bei den Online Gruppen-Coaching-Terminen dabei zu sein.

 

10.Haftungsbeschrnkung

10.1. Der Verkäufer haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner haftet der Verkäufer für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung ein Kunde regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

10.2. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

10.3. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Verkäufer haftet insoweit weder für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Handelssystems und der Onlineangebote.

10.4. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Ich nehme nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

 

11.Schlussbestimmungen

11.1. Änderungen oder Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses.

11.2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem ein Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

11.3. Soweit ein Verbraucher bei Abschluss des Vertrages seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatte und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung verlegt hat oder seinen Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Geschäftssitz des Verkäufers.

Wenn ein Verbraucher seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nicht in einem Mitgliedsstaat der europäischen Union hat, sind für alle Streitigkeiten die Gerichte am Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlich zuständig.

Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers.

11.4. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.